Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Zentrum

Auftrag


Das Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung (GSZ) ist die interdisziplinäre Koordinationsplattform für Stadtforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin. Das GSZ koordiniert Aktivitäten in Forschung und Lehre auf drei Ebenen: universitätsintern, in Berlin und international. Ziel ist ein grundlegender, inter- und transdisziplinärer Beitrag zur künftigen Entwicklung von Metropolen. Die gegenwärtigen Themenfelder sind:
 

  • Cultural Heritage
  • Ungleichheit / Segregation
  • Migration / Urban Citizenship
  • Performative Urbanität
  • Public Space
  • Stadtökologie
  • Stadtentwicklung
  • Theorie / Grundlagen Stadtforschung
  • Transformationsprozesse von Städten
  • Touristification / New Mobilities
  • Urban Culture
  • Urban Youth
  • Wohnen
  • Zivilgesellschaft
     

Aufgaben

 

  • Initiierung und Koordination von Forschungsprojekten: Koordination von Stadtforschung: Ausrichtung von Konferenzen und Workshops; Organisation von Ringvorlesungen, Lehrveranstaltungen und Kolloquien
  • Nachwuchsförderung: Einrichtung bzw. Unterstützung von Doktorandenkollegs; Unterstützung der Selbstorganisation von Graduierten; Kurzzeitstipendium für die Vorbereitung von Doktorarbeiten; internationale Summer Schools am GSZ (in Planung)
  • Publikationen: Herausgeberwerke zur Stadtforschung; Beiträge in Zeitschriften etc., Veröffentlichung von herausragenden Abschlussarbeiten (in Planung)
  • Wissenstransfer: Organisation der öffentlichen Veranstaltungsreihe Think & Drink
  • Newsletter: monatliche Information auf Deutsch und Englisch über Stadtforschung sowie über Aktivitäten am GSZ